Feddich: 33609 Clone

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

chefducuisine
Beiträge: 205
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Feddich: 33609 Clone

Beitrag von chefducuisine »

Neben meinem Großprojekt 'Garten-DIY' (Komplettumbau) :-( hatte ich noch ein wenig Zeit um mich um 'richtige Sachen' zu kümmern.

Holger hatte einen nicht ganz fertigen 33609 abzugeben.
Ich habe mich ihm angenommen und noch a bisserl Material bestellt...
...die VU Lieferung hat ewig gedauert

Ergebnis schaut so aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hatte vor Jahren mal das Vergnügen, mit dem Original arbeiten zu dürfen - der Clone ist verdammt nah dran. Dat Dingen mit moderaten Einstellungen auf der Summe - gaaanz fein ;-)
Dank an Holger für das Überlassen des Compressors!!! :D




Gruß,


Christian

wowi
Beiträge: 201
Registriert: Sa Apr 04, 2009 10:36 am
Wohnort: OWL

Beitrag von wowi »

Hallo Christian,

sieht super aus. Gratulation.
Was sind das für Meter ?

Wolfgang

maxheadroom
Beiträge: 531
Registriert: So Jul 08, 2007 1:50 pm
Wohnort: Vienna

Beitrag von maxheadroom »

Hi Christian,
sieht super aus!
Im Mutterforum wurde drüber diskutiert über ein Problem im Bassbereich.
Meine 33609-Kopie von Igor hat das auch. Fahr die Kiste mal mit einem Bass, würd mich interessieren ob dies bei dir auch so ist.

Gruß

Max
freddy get ready, it's time to rocksteady

chefducuisine
Beiträge: 205
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Beitrag von chefducuisine »

Wolfgang,


Meter sind Sifam W19 mit Aufkleber - die Skalen sind aus dem AMS 33609 Manual (Recall - Sheet ;) ). Gib Bescheid, wenn Du die Vorlage brauchst.
Ich habe noch Ersatz gedruckt - kann ich Dir schicken.



Max,

ich hab das auch gelesen, die Beschreibungen sind aber wiedersprüchlich - die einen reden von Verzerrung, die Anderen von Oszillation (???), wieder andere behaupten das sei beim Original auch so und der Rest kanns' nicht nachvollziehen.
Komischerweise wird auch im 2254 Thread darüber berichtet - und auch wieder abgestitten.
Leider gibt niemand genaue Auskunft darüber, mit welchem Pegel die Kiste angefahren wurde und wie der genaue Aufbau ist oder kalibriert wurde.

Kannst Du mir mal die Einstellungen schicken, bei denen das bei Deinem auftritt? Ich probier das dann mal aus. Angeblich soll das ja nur bei kurzen Release/Recovery-Zeiten auftreten - ich hab noch nicht explizit darauf geachtet, konnte bis dato aber auch nix auffälliges feststellen.

Wie ist Dein 33609 bestückt (Trafos? Vergleichstypen bei Transistoren?)
Meiner ist komlett mit Carnhill Trafos ausgestattet, die Transistoren alle lt. AMS-Neve Schaltplan. Gemessen und kalibriert wurde die Kiste mit einem Rohde und Schwarz UPV (nein, nicht meiner - nur geliehen).

Gruß,

Christian

maxheadroom
Beiträge: 531
Registriert: So Jul 08, 2007 1:50 pm
Wohnort: Vienna

Beitrag von maxheadroom »

Hallo Christian,

also meiner hat auch das Problem das er bei kurzen Attackzeiten zerrt.
Der andere verwendete Begriff Oszillieren kommt denke ich daher, das die Steuerspannung oszilliert, dass das zerren offenbar hervorruft.
Es ist schon ne weile her wo ich die Messungen gemacht habe, aber ich weis noch das nicht schwer war diesen Fehler zu reproduzieren.
Promixe aus dem Mutterforum hat einmal Audiofiles ins Netz gestellt mit dem Vergleich Original und DIY, und da war die Verzerrung deutlich zu hören.
In diesem Fall quasi unbrauchbar.
Die Werte waren:
Compressor IN (THD -4dBu / 100ms RECOVERY / +6 GAIN / 4:1 RATIO)
und
Limiter IN (THD +4dBu / 100ms RECOVERY / FAST attack)

Vom Pegel her weis ich nicht mehr, aber schon alleine der Vergleich mit gleichen Einstellungen zwischen DIY und Original sagt schon vieles.

Transistoren habe ich die selbe Type wie Neve, geordert von Farnell.
Input und Interstage(Reverse Betrieb): 31267
Output: LO1073
Kalibriert habe ich die Kiste mit Signalgenerator + Fluke + Oszi

Gruß

Max
freddy get ready, it's time to rocksteady

toff
Beiträge: 670
Registriert: Do Jun 29, 2006 10:26 pm

Beitrag von toff »

Wow, tolles Teil! Liegt bei mir auch noch in Teilen rum :roll:

chefducuisine
Beiträge: 205
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Beitrag von chefducuisine »

Dank an alle für die Komplimente...

Max, Danke für die Settings - werde mal schauen ob ich das beschriebene Verhalten provozieren kann. Ich bin gerade am packen, muß morgen nach Milano... danach werde ich auch mal gucken, ob ich die Files von Promixe finde. Melde mich ende der Woche wieder.


Gruß,

Christian

Holger
Beiträge: 464
Registriert: Di Jan 08, 2008 9:57 pm
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger »

Tja Toff, bei mir liegt er nun nicht mehr rum :wink:

Christian, was soll ich, der es nun Jahre lang nicht auf die Schnur bekommen hat, sagen...

Enjoy :D

chefducuisine
Beiträge: 205
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Beitrag von chefducuisine »

Max,


war gestern im Studio eines Freundes und hatte den 33609 zum testen mit.
Ich muß ihn 'heiß' anfahren (> +8 dBu) und sowohl Compresor als auch Limiter müssen auf den kürzesten Recovery-Zeiten stehen um das Verhalten zu provozieren.

Die Files von Promixe sind leider nicht mehr online. Aber ich denke, das er mit seinem Vergleich gegen das Original schon recht hat - dat muß wohl so sein.
Abgesehen davon: Wer fährt den 33609 mit diesen Einstellungen in einer Produktion??? Vielleicht ist mir das deshalb nicht aufgefallen... :wink:

Egal - wir wolltens' wissen und haben dann mal geguckt, wie sich entsprechend modellierte Plug-Ins verhalten:
- Der Waves VComp (Neve 2254) verhält sich bei den Extremeinstellungen ähnlich. Die Verzerrung ist allerdings nicht so deutlich wie bei der Hardware. Interressant ist, das er ein internes Übersteuern beim Attack anzeigt.
- Der URS 1970 Compressor (ebenfalls ein 2254 Derivat - ohne Limitersektion) produziert die ähnlichsten Verzerrungen zur Hardware im Nativen Lager.
- Der URS 1970 Compressor/Limiter (wie oben, mit Limitersektion) produziert weniger Verzerrungen als der obige (???), bzw. muss kraftiger zupacken (Treshold) um so zu klingen.
- Logic Compressor (Circuit Type Class A_R) die Verzerrungen sind da, klingen aber wie durch einen Tiefpass.
- Logic Compressor (Circuit Type Class A_U) die Verzerrungen sind da, klingen aber wie durch einen etwas höher eigestellten Tiefpass als Class A_R) auf.
- UAD 33609 - Bingo!!! Der verhält sich wie die Hardware. Vielleicht muß ich nu' doch noch so 'ne Karte koofen und hör' mit dem Basteln auf. :twisted: ...näääh!! :roll:

Im Manual von AMS wird THD übrigens nur mit Limiter ODER Compressor angegeben - hmmm. Ick glob jetze wees ick warum...

Gruß,


Christian

kubi
Beiträge: 2613
Registriert: So Mär 26, 2006 3:33 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von kubi »

Ich weiß zwar nicht, wer von euch beiden wie viel an dem Bau beteiligt war und wie viel Lob bekommt, aber auf jeden Fall sieht das Teil sehr sauber gebaut aus! Lob an euch beide!
Darius

maxheadroom
Beiträge: 531
Registriert: So Jul 08, 2007 1:50 pm
Wohnort: Vienna

Beitrag von maxheadroom »

Hallo Christian,

bitte schick mir deine Emailadresse über PN, dann kann ich dir die Audiodateien von promixe schicken.

Gruß

Max
freddy get ready, it's time to rocksteady

wowi
Beiträge: 201
Registriert: Sa Apr 04, 2009 10:36 am
Wohnort: OWL

Beitrag von wowi »

Hallo Christian,

danke für deinen live Test. Ich hatte aus dem Prodigy Thread schon vermutet, dass das Phänomen nur bei unrealistischen Einstellungen auftaucht.

Jetzt habe ich leider keinen Grund mehr, die Kiste, die mich seit über einem Jahr hier anlacht, in Angriff zu nehmen. Mist :D

Wolfgang

chefducuisine
Beiträge: 205
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Beitrag von chefducuisine »

wowi hat geschrieben: Jetzt habe ich leider keinen Grund mehr, die Kiste, die mich seit über einem Jahr hier anlacht, in Angriff zu nehmen. Mist :D

Wolfgang
Wieso willst Du aufgeben? - Für die einen ist es ein Hi-End Compressor, für die anderen die teuerste Fuzzbox der Welt... :lol: :P

Gut zu wissen, dat dat Dingen beides kann. :twisted:


Ich hab noch was interressantes gefunden:
http://www.uaudio.com/blog/33609-warmth/
http://www.uaudio.com/webzine/2006/augu ... tent2.html
UA bzw. Dr Dave Berners hat sich eingehend mit den Verzerrungen der Kiste befasst um das Plug-In realistisch klingen zu lassen. Die THD-Liste im ersten Artikel ist sehr interressant.

Gruß,

Christian

jensenmann
Beiträge: 2830
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Beitrag von jensenmann »

Wo ist das Problem? Bei zu schnellen A&R Zeiten zerren alle Kompressoren. Manche sind eben so gebaut, dass man die Zeiten garnicht erst so einstellen kann, dass es zerrt. Meinen Drawmer 1960 habe ich z.B. extra so gepimpt, dass er in der schnellsten Einstellung extrem reagiert. Das Zerren ist eben signalabhängig, manchmal tuts, manchmal nicht.
Jens

maxheadroom
Beiträge: 531
Registriert: So Jul 08, 2007 1:50 pm
Wohnort: Vienna

Beitrag von maxheadroom »

Christian,

du hast Post. Hör mal rein in die Files. Würde mich interessieren ob du
ähnliches hörst wenn du deine Kiste "heiß" fährst.

Gruß

Max
freddy get ready, it's time to rocksteady

Antworten